Neues Logo

Random-MPS-I.jpg
 


Neues Logo

LOGO MPS neu 2017 KLEIN

Mit der regulären Mitgliederversammlung des MPS-Vereins endete am Sonntag die 30. MPS-Familien- und -Patientenkonferenz in Wurzbach. Mehr als 200 MPS-Betroffenenfamilien, Therapeuten, Ärzte und Wissenschaftler standen hier drei Tage lang im Austausch. Die MPS-Kinder und -Geschwisterkinder nahmen parallel das auf sie zugeschnittene, umfangreiche „Sonderprogramm“ mit kreativen, sportiven und Erlebnisangeboten wahr.
Gegenstand der Mitgliederversammlung waren neben dem Jahresabschluss 2016 und der Vorstellung des Haushaltsplans 2018 u.a. Konzeption und Strategien zur Einführung eines neuen Logos. Es soll schrittweise auf allen Publikationen, Geschäftspapieren und nachfolgend auch auf der Homepage des Vereins eingesetzt werden.
Beschlossen wurde von der Mitgliederversammlung auch die aktive Unterstützung der Gründung einer gGmbH MPS-Europe. Für die Etablierung einer „MPS-Dachgesellschaft“ auf europäischer Ebene machen sich aktuell MPS-Gesellschaften aus zwölf europäischen Ländern stark.
MPS-Europe gGmbH soll offen sein für alle MPS-Gesellschaften in Europa und gemeinsame Ziele durch eine strukturierte Zusammenarbeit besser umsetzen helfen. Durch die gGmbH soll die internationale Arbeit der MPS-Gesellschaften professionalisiert werden, um die Interessen von MPS-Betroffenen auf europäischer Ebene besser vertreten oder Studien zu MPS u.a. Aufgaben gemeinsam realisieren zu können. Die deutsche MPS-Gesellschaft ist mit dem Gründungsprozess von MPS-Europe beauftragt. Die gGmbH soll in Aschaffenburg gegründet werden.