Anästhesie

Random-MPS-IV.jpg
 


Im Rahmen ihrer Grunderkrankung oder durch Begleiterkrankungen bedingt benötigen Kinder mit MPS und ML regelmäßig Narkosen, um notwendige Operationen oder diagnostische Untersuchungen wie z.B. eine Magnetresonanztomographie (MRT) durchführen zu können.
Bei Kindern mit MPS, wie auch bei Patienten mit ML, gibt es bezüglich der Narkose einige Besonderheiten. Aufgrund dieser Besonderheiten sollten Narkosen nur in Zentren durchgeführt werden, die über große Erfahrungen mit diesen Krankheiten verfügen, auch wenn dadurch längere Anfahrtswege in Kauf genommen werden müssen. Erforderlich ist neben der technischen Ausstattung eines Zentrums (z.B. Fiberoptik) auch eine entsprechende personelle Situation, so dass ein zweiter erfahrener Anästhesist jederzeit anwesend sein kann. Des Weiteren kann eine in der Klinik vorhandene Kinder-Intensivstation von Vorteil für die Kinder sein.

Für weitere anästhesiologische Informationen stehen Ihnen auch gerne erfahrene Kliniken/Stoffwechselzentren zur Verfügung.

Eine Broschüre zum Thema Anästhesie sowie ein Narkoseausweis kann über unseren Webshop erworben werden oder wenden Sie sich an die MPS Beratungs- und Geschäftsstelle.

 

Autoren:
PD Dr. med. W. Alexander Osthaus,
Dr. C. Liebeneiner
(Medizinische Hochschule Hannover)

Letztes Update: 2010


Broschüre im Webshop bestellen
Broschüre als Download bestellen