Forschungsförderung

Random-Verein3.jpg
 


Die Satzung der Gesellschaft für Mukopolysaccharidosen e.V. ermöglicht es, Forschung zu fördern, wenn geeignete Mittel vorhanden sind. Die Summe der Forschungsförderung pro Einzelprojekt ist unterschiedlich. Ärzte und Wissenschaftler können einen Antrag an den Verein schicken und dieser wird dann vom Vorstand an den wissenschaftlichen Beirat weitergeleitet. Dieser gibt eine Empfehlung bezüglich des Nutzens für die MPS Betroffenen ab. Sollte die Empfehlung des Komitees positiv sein, prüft der Verein die finanziellen Mittel und schließt einen Vertrag mit dem Antragsteller. Der Verein bekommt am Abschluss des Projektes einen schriftlichen Bericht; über die Forschungsprojekte wird auf der Mitgliederversammlung und im Rundbrief berichtet.