Kreativworkshop-Trauer

Random-Verein3.jpg
 


Die Trauer ist ein ständiger Begleiter von Betroffenen und Eltern, denn die Trauer beginnt nicht erst mit dem Verlust des Kindes, sondern bereits mit der Diagnosestellung. Die Trauer hat viele Facetten, da ist die Trauer um verpasst Chancen und Hoffnungen für das Kind, aber auch die Trauer um nicht mehr mögliche Lebenswege von einem selbst. Die Trauer um Schmerzen, verkürzte Lebensdauern und leider noch vieles mehr. Dieser Trauer wollten wir als Verein einen Platz geben und so bieten wir neben der Sternenwand auch einen Kreativworkshop für Trauerende in der Lutherstadt Wittenberg an. Der Workshop findet jährlich im März/April statt und ist dreitägig über das Wochenende. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit Schmuck, Filzarbeiten, Bücher oder Stempel herzustellen. Die Idee ist etwas vom Kind, eine Zeichnung, Haare oder ähnliches zu verwenden, um daraus eine schöne, bleibende Erinnerung zu erstellen. Neben den Künstlerinnen steht auch eine Trauerbegleitung (Ute Arndt) für den Workshop zur Verfügung und es gibt Platz und Raum bei Bedarf mit anderen Teilnehmern, den Künstlern oder der Trauerbegleitung zu sprechen. Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich gerne an die Beratungs- und Geschäftsstelle in Aschaffenburg.