Merkmale

Random-MPS-III.jpg
 


Wir kennen vier verschiedene Enzymmängel, die den Abbau von Heparansulfat hemmen und somit die Sanfilippo- Krankheit verursachen. Je nachdem, welches Enzym fehlt, nennt man die Krankheit Sanfilippo Typ A, B, C oder D. Die häufigste Form ist Typ A. Am seltensten tritt Typ D auf.

Insgesamt sind sich alle vier Formen in ihrem Krankheitsverlauf sehr ähnlich, können aber im Einzelfall bei Ihrem Kind auch ganz anders ausgeprägt sein. Man kann vom Enzymdefekt nicht auf den Krankheitsverlauf und die Prognose beim einzelnen Kind schließen.
 

Autoren:
Dr. Elke Miebach (Uniklinik Mainz)
Bettina Wildi (Gesellschaft für MPS e.V.)

Wiss. Berater:
Prof. Dr. Michael Beck
Prof. Dr. Kurt Ullrich

letztes Update: 2/2008
Update in Kürze

Für den Bereich Physiotherapie:

Christine Wurlitzer (ehem. Kinderrehazentrum Usedom)
Dr. Bianca Link (Kinderspital Zürich)

Letztes Update: 2011


Broschüre im Webshop bestellen
Broschüre als Download bestellen