Regionalbeauftragte

Seit ihrer Gründung hat die Gesellschaft für MPS daran gearbeitet, ein tragfähiges Netzwerk aufzubauen, das MPS-Patienten und deren Angehörige auffängt; ein Netzwerk, in dem Familien andere Familien unterstützen.
Heute gibt es deutschlandweit Regionalbeauftragte. In ihrer Region koordinieren sie Vereinsaktivitäten, organisieren regionale Treffen und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie helfen nicht nur bei Kontakten mit Ärzten, Krankenkassen und Be-hörden, sondern betreuen und begleiten betroffene Familien in seelischen Notlagen, von der schwierigen ersten Zeit bis hin zum Abschied ihres verstorbenen Kindes.
Die Namen und Kontaktdaten Ihres Regionalbeauftragten erfragen Sie bitte in der Beratungs- und Geschäftsstelle.

Skip to content